Aktuelles & Termine

Ferienbetreuung in den Sommerferien
Das Betreuungsnetzwerk für alle Generationen im AWO-Mehrgenerationenhaus Landshut bietet vom 01.09. bis 11.09.2017 eine Kinderbetreuung an. Diese richtet sich an Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren. Die Betreuungszeiten sind montags bis donnerstags von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr, freitags von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr. Wir spielen, singen, basteln gemeinsam, machen Ausflüge und gehen ins Freie.
Die Betreuung kann tageweise gebucht werden.
 
Anmeldung
Eine telefonische Voranmeldung ist jederzeit unter der 0871-974588-43 (Frau Haro) möglich. Nach der Voranmeldung wird der Platz 7 Tage reserviert. In dieser Zeit sollten Sie die vollständigen Anmeldeunterlagen bei uns einreichen und die Betreuungskosten vor Ort bezahlen. Sobald das passiert ist, ist die Anmeldung verbindlich.
 
Zur verbindlichen Anmeldung ist Folgendes notwendig:

  • Die telefonische oder persönliche Voranmeldung
  • Eine ausgefüllte Betreuungsvereinbarung
  • Rechtzeitige Bezahlung des Betreuungsplatzes (innerhalb einer Woche nach Anmeldung)

Preise für die Ferienbetreuung:
Preis pro Tag und Kind
14.00€ inkl. Essen und Getränk


Raiffeisenbank übergibt VRmobil an die AWO Landshut
Spende eines Autos an die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Landshut e.V.

Ergolding. Direktor Andreas Antholzer und Direktor Josef Wittmann von der Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG konnten vor Kurzem einen neuen "Volkswagen move up!" im Wert von 11.111 Euro an die Arbeiterwohlfahrt Landshut für den Pflegediensteinsatz in Altdorf und Ergolding übergeben. Dies war nach 2007 und 2013 bereits das dritte Fahrzeug, mit welchem die Raiffeisenbank Altdorf-Ergolding eG in den letzten Jahren den Fuhrpark der Arbeiterwohlfahrt aufstockte. Über 160.000 Kilometer haben die beiden ersten Fahrzeuge bereits für den Pflegeeinsatz zurückgelegt. AWO-Geschäftsleiterin Gabriele Heinze, Fachbereichsleiter Philipp Buchta und Vorsitzender der AWO Dietmar Franzke freuten sich und betonten, das auch dieses Auto von früh bis spät im Einsatz sein wird um pflege- und hilfsbedürftigen Menschen in ihrer häuslichen Umgebung zu versorgen. "Es ist für uns eine Herzensangelegenheit nach der Idee von Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen - aus der Region für die Region - zu handeln. Diese Verbundenheit zur Region zeigt sich vor allem durch unser Engagement für gemeinnützige, soziale und karitative Organisationen", so die Direktoren Antholzer und Wittmann. Die beiden Bankvorstände sind sich einig, dass solche Übergabeveranstaltungen zu den schönen Seiten Ihres Berufs gehören. "Die Menschen müssen die Nähe unserer Bankengruppe spüren, denn das ist unser Mehrwert", ist sich Andreas Antholzer sicher. Die Direktoren dankten der Arbeiterwohlfahrt für ihre Einsatzbereitschaft und die so wichtigen Dienste am Menschen. Wir freuen uns ein Zeichen der Solidarität und Hilfsbereitschaft setzen zu können. Direktor Antholzer betonte, dass die Bank  jährlich insgesamt 56.000 Euro an Spendengeldern zur Verfügung stellt. Dies geschieht aus den Erträgen des VR-Gewinnsparvereins. Durch die Lotterie der bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken können sehr viele soziale und karitative Einrichtungen finanziell gefördert werden. Jeder Gewinnsparer der Bank unterstützt diese Aktion. Der Vorsitzende der AWO Dietmar Franzke bedankte sich herzlich bei den Verantwortlichen der Raiffeisenbank für dieses großartige mobile Geschenk. Die Direktoren wünschten zum Abschluss stets eine gute und unfallfreie Fahrt und dass das Fahrzeug viele Kilometer im Dienst der guten Sache unterwegs sein wird.


Tolles Nikolafest!
Das Wetter war den Stadtteilbewohnern des Nikolaviertels hold und so fand wieder einmal das tolle Stadtstraßenfest "Nikola blüht" vor der AWO statt. Mit abwechslungsreichem Bühnenprogramm, Showeinlagen, Kinderattraktionsständen und Informationsständen wurde das Fest von allen Beteiligten sehr genossen. Herzlichen Dank an dieser Stelle für die Unterstützung aller Vereine und Institutionen und deren Helfer*innen.
Bilder können unter folgendem Link angeschaut werden:
https://onedrive.live.com/?authkey=%21AC2cyyznBHnJKeo&id=84485F902BB24FA7%2194897&cid=84485F902BB24FA7


Tag gegen Rassismus - Die AWO Landshut steht für Vielfalt
Mit einem Trommelflashmob wurde der AWO Kreisverband Landshut am 21.3.2017 zum Tag gegen Rassismus aufgewirbelt und Mitarbeiter und Gäste positionierten sich gegen Rassismus und für Vielfalt in der AWO.

 

Betreuungsnetzwerk für alle Generationen - Koordinierungsstelle im MGH

Die Koordinierungsstelle im AWO-Mehrgenerationenhaus setzt sich intensiv mit der Verbesserung der Betreuungsmöglichkeiten für alle Generationen auseinander, bündelt Informationen und Wissen, baut bestehende Netzwerke aus und entwickelt Konzepte für Kooperationen mit Betrieben. Auch gehört es dazu, unbürokratische und flexible Lösungen für die Betreuung von Kindern und/oder pflegebedürftigen Menschen aufzuzeigen, die von den Regelleistungen nicht umfasst sind, um Familien und deren Angehörige zu unterstützen und zu entlasten und somit die Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder Pflege und Beruf zu verbessern. Zuständige Fachfrauen für das Betreuungsnetzwerk in der Region Landshut sind (v.r.)Julia Haro, Fachbereich Kinder- und Jugend, und Maria Karl, Fachbereich Alter und Pflege, die den Familien und Angehörigen in Betreuungsfragen zur Seite stehen. Das Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert und ist Mitglied des Familienpakts Bayern.


Menükarte Café Herzwerker
Das Café Herzwerker hat vom 31.07.-01.09.2017 geschlossen.


AWO-Kleiderladen
Der Kleiderladen hat vom 31.07. - 03.09.2017 geschlossen.

Fahrzeugübergabe
dank einer großzügigen Spende der VR Bank Altdorf-Ergolding bleibt der Pflege- und Betreuungsdienst mobil. mehr...

Ferienbetreuung in den Sommerferien
Jetzt Plätze buchen!

Neu: Flexibetreuung im Mehrgenerationenhaus
Ab sofort bietet das Betreuungsnetzwerk für alle Generationen zeitlich flexible Kinderbetreuung. Mehr...



Aktuelles und Termine
Alle Neuigkeiten & Termine im Überblick